Schach! Das Mattsetzen des Gegners kann zur Leidenschaft werden. Wie beim Wahl-Michelfelder Klaus Steffan. Er spielt Schach seit 1972. Mit „ordentlicher Spielstärke“, wie er sagt. Für eine deutsche Meisterschaft habe es aber nie gereicht. Deshalb organisiert er inzwischen selbst Turniere. Wie die bayerischen Schulschachmeisterschaften in Bindlach.