Schneetreiben Probleme am Behringersmühler Berg

Foto: dpa

GÖßWEINSTEIN. Am späten Sonntagnachmittag wollte eine Pkw-Fahrerin den Behringersmühler Berg in Richtung Gößweinstein befahren. Doch aufgrund des Schneefalls und der damit verbundenen eisglatten Fahrbahn kam sie allerdings in der Mitte des Berges nicht mehr weiter und blieb liegen.

Ein hinter ihr fahrender Omnibusfahrer musste daraufhin seinen Linienbus abstoppen. Wegen der glatten Fahrbahn rutschte dieser zurück und drehte sich so, dass er quer zur Fahrbahn zum Stehen kam und somit die komplette Straße blockierte. Ein 60-jähriger Fordfahrer kam kurze Zeit später von Gößweinstein bergabwärts gefahren.

Er erkannte zwar noch rechtzeitig den querstehenden Bus und bremste. Doch auch der Fahrer schlidderte mit seinem Auto davon und rutschte gegen den Bus. Die Feuerwehr Gößweinstein wurde zu verkehrslenkenden Maßnahmen hinzu gerufen. Weiterhin streuten sie im Bereich der Unfallstelle die Fahrbahn ab, so dass die Fahrzeuge wieder ihren Weg fortsetzen konnten. Der Gesamtschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading