Schießübungen an der Windkraftanlage

Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Unbekannte benützten in Wirsberg offenbar die Türen zur Windkraftanlage und den dazugehörigen Versorgungscontainer als Zielscheibe, indem sie, vermutlich mit einer Luftdruckwaffe, mehrere Schüsse darauf abgaben.

Die Tatzeit kann laut Polizei auf die letzten beiden Monate eingegrenzt werden. Der entstandene Schaden wird vom Betreiber mit 2500 Euro angegeben. Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Verstößen nach dem Waffengesetz wurden eingeleitet.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading