Recyclinghof muss abspecken

Recyclinghof Pottenstein: Das Foto zeigt Alois Stiefler, der den Recyclinghof betreut mit einem Schild der neuen Öffnungszeiten. Foto: Ralf Münch

Die neuen Regelungen auf dem Recyclinghof im Bauhof am Langen Berg nahmen in der Stadtratssitzung größeren Raum. Das Wichtigste vornweg: Der Recyclinghof wird künftig (ab 5. März) am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 11 geöffnet.

Bürgermeister Frühbeißer begründete diese Änderung folgendermaßen: Bisher bekam die Kommune vom Landkreis Bayreuth für den Personalaufwand im Jahr etwa 10.000 Euro. Nach der Einführungen der Gelben Tonne kalkuliert der Kreis aber nun anders. Für Pottenstein gibt es nur noch ein Viertel der bisherigen Summe, etwa 2400 Euro.

Weniger Aufsichtspersonen

„Damit können wird nicht das Personal in der bisherigen Zahl zur Verfügung stellen“, fuhr Frühbeißer fort. Die Folge: Am Bauhof muss bei den Aufsichtspersonen gespart werden. Das geht aber nur über die Verkürzung der Öffnungszeiten. „Nehmen wir die Glascontainer als Beispiel“, so der Bürgermeister, „am Recyclinghof muss jemand darauf achten“. Die Alternative wäre, die Container im Gemeindegebiet aufzustellen, was aber niemand will. „Es gab in der Vergangenheit zu viele Probleme damit“, so der Bürgermeister.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading