Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus

Am Samstagnachmittag (06.01.2018) gegen 16:30 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin im Hopfengarten zuerst das Pfeifen eines Rauchmelders und anschließend Brandgeruch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Da die Wohnungsinhaberin, eine 73-Jährige Frau, nicht Zuhause war, alarmierte sie die Feuerwehr.

Als die Retter eintrafen und die Wohnungstür gewaltsam öffneten, stellte sich heraus, dass die Wohnungsinhaberin vergessen hatte, den Herd auszuschalten und auf der Herdplatte ein Holzbrettchen lag. Durch die Wärmeentwicklung fing das Brettchen an zu kokeln. Außer einer leichten Verrußung in der Küche und Brandgeruch im gesamten Haus ist als Schaden nur die Wohnungstür zu beklagen. Verletzt wurde niemand.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading