Radler umgefahren und geflüchtet

Symbolfoto: dpa

Ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern, hat sich ein Autofahrer aus dem Staub gemacht.

Am Dienstagabend gegen 19 Uhr, fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Liegefahrrad von Hollfeld kommend auf der B 22 in Richtung Eckersdorf.

Auf Höhe der Abzweigung Schanz übersah ein Autofahrer trotz Beleuchtung und einer 1,70 Meter hohen Fahnenstange den Radler und touchierte beim Überholen das Liegerad. Durch den Anstoß wurde der Radfahrer mit seinem Gefährt in den Straßengraben katapultiert.

Der Autofahrer hielt kurz an und setzte dann seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der Radfahrer wurde an der Hand verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden am Rad in Höhe von ca. 1000 Euro.

Die Polizeiinspektion Bayreuth-Land bittet um Hinweise auf den flüchtigen Autofahrer unter der Telefonnummer 0921/506-2230.

red

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading