"Rock im Park": Die Hauptacts stehen fest

Die Foo Fighters sind einer der Hauptacts bei "Rock im Park 2018". Zuletzt waren Dave Grohl (Bild) und seine Mannen 2015 in Nürnberg zu Gast. Foto: Archiv/Udo Meixner

Mit der Bestätigung der britischen Rock-Giganten Muse sind die Pole-Positions bei "Rock im Park 2018" vergeben. Neben Muse werden die Foo Fighters, Thirty Seconds To Mars und die Gorillaz auf der Hauptbühne auf dem Zeppelinfeld stehen. "Rock im Park" findet vom 1. bis 3. Juni 2018 statt.

Neben Muse haben die Festivalveranstalter am Donnerstagnachmittag etwa zwei Dutzend neue Bestätigungen öffentlich gemacht. Dazu zählen Snow Patrol, die ihren aktuellen Live-Zyklus bei "Rock im Park" beginnen, Chase & Status, Kreator, Korn-Sänger Jonathan Davis und Beth Ditto (ex-Gossip). Darüber hinaus Alexisonfire, Shinedown, Babymetal, The Bloody Beetroots, Bausa, The Neighbourhood, Taking Back Sunday, Thursday, Vitalic, Baroness, Heisskalt, Milliarden und viele mehr.

Zum Teilnehmerfeld beim Konzertmarathon gehören weiterhin Rise Against, Casper, Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Stone Sour, A Perfect Circle, Parkway Drive, Bilderbuch, Good Charlotte, Milky Chance, Kaleo, Bullet For My Valentine, Trailerpark, RAF Camora, Kettcar, Jimmy Eat World, Hollywood Undead, Enter Shikari, Body Count Feat. Ice-T, Black Stone Cherry, Walking On Cars, Ufo361 und Asking Alexandria.

Nach Veranstalterangaben haben bereits mehr als 70.000 Fans ihre Eintrittskarte für eines der Zwillingsfestivals "Rock am Ring" oder "Rock im Park". Der Preis für ein Kombi-Festivalticket bei "Rock im Park" liegt aktuell bei 219 Euro inklusive Parken, Camping und Vorverkaufsgebühr. Diese Preisstufe ist bis einschließlich 21. Dezember gültig. Ab 22. Dezember, 0 Uhr, erhöht sich der Preis für die Festivaltickets.

Hier nochmals alle bislang bestätigten Bands in alphabetischer Reihenfolge: A Perfect Circle; Alexisonfire; Alma; Andy Frasco; Asking Alexandria; Avatar; Avenged Sevenfold; Babymetal; Baroness; Bausa; Beth Ditto; Bilderbuch; Black Stone Cherry; Body Count Feat. Ice-T; Bullet For My Valentine; Bury Tomorrow; Caliban; Callejon; Casper; Chase & Status; Enter Shikari; Foo Fighters; Good Charlotte; Gorillaz; Greta Van Fleet; Gurr; Heisskalt; Hollywood Undead; Jimmy Eat World; Jonathan Davis; Kaleo; Kettcar; Kreator; Marilyn Manson; Mavi Phoenix; Meshuggah; Milky Chance; Milliarden; Moose Blood; Muse; Nothing But Thieves; Parkway Drive; Pop Evil; RAF Camora; Rise Against; Shinedown; Snow Patrol; Starcrawler; Stone Sour; Taking Back Sunday; The Bloody Beetroots; The Neighbourhood; Thirty Seconds To Mars; Thursday; Trailerpark; Ufo361; Vitalic; Walking On Cars; Yung Hurn; Yungblud.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading