Porsche zurück - Verdächtiger festgenommen

Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

Ende vergangener Woche wurden zwei teure Autos in Bindlach geklaut. Jetzt sitzt ein mutmaßlicher Täter in Haft. Der entscheidende Hinweis für die Polizei kam von einer Frau per Notruf. Am Montag ist  auch der geklaute Porsche wieder aufgetaucht.

Mit zahlreichen Streifenbesatzungen suchten am Freitag Polizeibeamte nach flüchtigen Autodieben, die in der vorangegangenen Nacht in Bindlach einen 5er BMW sowie einen weißen Porsche gestohlen hatten.

Mehr zum Thema

Am Freitagfrüh fand die Polizei zumindest den BMW. Das Auto stand verlassen auf einem Feldweg nahe des Goldkronacher Stadtteils Kottersreuth, wo der Dieb das Fahrzeug offensichtlich festgefahren und dann die Flucht ergriffen hatte, so eine Pressemeldung der Polizei.

Von dem flüchtigen Dieb fehlte zunächst jede Spur. Bis eine Frau sich per Notruf an die Polizei wandte. Nach Angaben der Polizei teilte sie am Freitag gegen 13.30 Uhr mit, dass sie soeben im Bereich des Industriegebiets Goldkronach einen verdächtigen Mann gesehen habe. Zudem konnte die Zeugin eine genaue Beschreibung des Unbekannten abgeben.

Festnahme im Maisfeld

Die Polizei zog in dem angegebenen Bereich mehrere Streifen zusammen und nahmen kurze Zeit später einen Verdächtigen bei einem Maisfeld an der Markgrafenstraße fest. Später fand ein Landwirt in seinem Kleefeld bei Kottersreuth ein mobiles Navigationsgerät und verständigte die Polizei.

Der geklaute Porsche Panamera fiel Passanten in einem Gewerbegebiet im Bereich Zwickau auf. Von dem Fahrer fehlte bereits jede Spur. Verständigte Polizeibeamte überprüften den Wagen und stellten ihn daraufhin sicher.

Das Fachkommissariat der Kripo Bayreuth übernahm die weiteren Ermittlungen. Der 31 Jahre alte Pole muss sich nun wegen des Verdachts des schweren Autodiebstahls strafrechtlich verantworten. red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading