Polizeimeldung Verbotenes Springmesser und Weiterfahrt beendet

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

B2 / BAYREUTH. Wegen verschiedener Delikte muss sich nun ein 30 Jahre alter tschechischer Autofahrer verantworten, den Bayreuther Verkehrspolizisten am Freitag in Bayreuth kontrollierten.


Die Polizisten stoppten am Freitagvormittag das tschechische Fahrzeug mit Anhänger auf der Bundesstraße B2 in der Nähe der Hochbrücke. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Anhänger um fast 50 Prozent überladen war. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges entdeckten die Ordnungshüter in einer Ablage in der Mittelkonsole ein verbotenes Springmesser mit einer Klingenlänge von 15 Zentimetern. Nach der Prüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der 30-jährige tschechische Staatsangehörige seit mehreren Jahren in Bayreuth wohnhaft ist. Für das Fahrzeug muss er in Deutschland Steuern zahlen, was er allerdings nicht getan hat. Da der Besitzer des Seats nicht im Fahrzeug saß und die Nutzung des Wagens zweifelhaft erschien, stellten die Verkehrspolizisten den Fahrzeugschlüssel sicher. Der Mann muss sich nun für die Delikte strafrechtlich verantworten.


 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading