Polizeimeldung Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und verursacht Verkehrsunfall

Symbolbild: © Nordbayerischer Kurier

MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL. Nachdem er sich einer Kontrolle durch eine Polizeistreife entziehen wollte, verursachte am Sonntagmorgen ein Autofahrer in Marktredwitz einen Verkehrsunfall.


Gegen 4 Uhr wollte eine Streifenbesatzung aus Marktredwitz in der Fikentscherstrasse das Auto aus dem Zulassungsbereich Weiden kontrollieren. Der Fahrer gab allerdings Gas und flüchtete mit sehr hoher Geschwindigkeit stadtauswärts. Nach dem Kreisverkehr an der Autobahnanschlussstelle Marktredwitz-Süd kam sein Wagen allerdings von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit mehreren Verkehrszeichen und dem Brückenpfeiler, woraufhin der Audi A5 komplett beschädigt zum Liegen kam. Der Halter des Fahrzeugs, ein 30-jähriger Mann aus Weiden, saß nicht angegurtet auf dem Beifahrersitz und gab an, dass ein ihm nicht näher bekannter tschechischer Staatsangehöriger der Fahrer gewesen sei und dieser nach dem Unfall zu Fuß geflüchtet wäre. Da die Angaben des unkooperativen Weidners unglaubwürdig waren, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und das Unfallauto zur Spurensicherung sichergestellt. Von dem ominösen Fahrer fehlt trotz intensiver Absuche, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, jede Spur.


 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading