Neuzugang bei SpVgg Christopher Kracun kommt aus Schweinfurt

Verstärkung für das Mittelfeld der SpVgg Bayreuth verspricht Neuzugang Christopher Kracun. Foto: Dirk Meier

FUßBALL. Ein Neuzugang von einem Liga-Konkurrenten verstärkt die SpVgg Bayreuth für den zweiten Saisonabschnitt in der Regionalliga Bayern: Christopher Kracun kommt vom FC Schweinfurt 05 und hat bei den Altstädtern einen Vertrag bis zum Jahr 2020 unterschrieben.

Der 25-jährige Mittelfeldspieler, der als Spezialist für Standardsituationen gilt, hat bereits 2011 in der damals noch drittklassigen Regionalliga debütiert und seither die Erfahrung aus 161 Einsätzen in dieser Spielklasse gesammelt. Nachdem der gebürtige Starnberger zuvor die Nachwuchsabteilung des 1. FC Nürnberg durchlaufen hatte, absolvierte er seine ersten Regionalliga-Einsätze in der zweiten Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth unter dem aus Weidenberg stammenden Trainer Konrad Fünfstück. 2013 wechselte Kracun zum SV Seligenporten, ehe er von der Winterpause der Saison 2014/15 an beim FC Kaiserslautern II (Regionalliga Südwest) wieder mit Fünfstück zusammenarbeitete. Seit 2015 trug er dann schließlich dreieinhalb Jahre lang das Trikot der Schweinfurter, für die er trotz seiner meist eher defensiven Mittelfeldrolle 23 Tore erzielte. Seine Qualitäten als Distanzschütze bewies er auch schon gegen die Altstädter beim 4:0-Sieg am dritten Spieltag. Damals traf er aus 30 Metern zum 2:0 in den Winkel.

„Wir hatten ihn schon lange auf dem Zettel und sind überzeugt, dass er viel Qualität und Erfahrung ins Team bringt“, wird der Sportliche Leiter der SpVgg, Wolfgang Mahr, in einer Mitteilung des Vereins zitiert. Kracun seinerseits freue sich auf die neue Aufgabe: „Bayreuth ist ein toller Verein mit guten Möglichkeiten. Ich kenne auch schon einige Spieler der Mannschaft.“

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading