Neudrossenfelder 2:2 beim TSV Buch

Konnte zum Landesliga-Auftakt mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein: Neudrossenfelds Trainer Werner Thomas.

Trotz zweier Treffer des aus Stadtsteinach gekommenen Neuzugangs André Haack hat es für den TSV Neudrossenfeld nicht zum Auftaktsieg in der Landesliga Nordost gereicht. Die Grün-Weißen mussten sich beim TSV Buch mit einem 2:2 (1:2) begnügen.

Haack war es auch, der das erste Ausrufezeichen der Partie setzte, als er in der 8. Minute eine scharfe Hereingabe aus kurzer Distanz direkt nahm und der Ball an die Latte klatschte. Drei Minuten später hatte sich der Offensivakteur der Gäste aber in der Torschützenliste verewigt: Nachdem er einen Ball aus der eigenen Hälfte perfekt angenommen hatte, hob er das Spielgerät über den schlecht postierten Bucher Torhüter Gordzielik.

Die Heimelf brauchte nicht lange, um sich von dem Rückschlag zu erholen. Und sie riskierte mehr. Belohnt wurden die Bemühungen der Knoblauchs-länder dann gleich doppelt: Zunächst traf Christian Fleischmann per Kopfball (25.) aus kurzer Distanz, dann Philipp Lang (29.), wobei Neudrossenfelds Torhüter Tobias Grüner insbesondere beim zweiten Gegentreffer keine glückliche Figur machte. Seinen Fehler wett machte der Keeper fünf Minuten später, als er gegen den eingewechselten Vincent Piwernetz mit starker Fußabwehr klärte.

Starker Bucher Torhüter

Das erste Ausrufezeichen nach dem Seitenwechsel setzten wieder die Gäste. Erneut war es Haack (59.). Er versuchte nach einem Bargenda-Freistoß, den Torhüter Gordzielik nicht hatte festhalten können, abzustauben. Der Neudrossenfelder scheiterte aber am beherzt nachsetzenden Bucher Rückhalt. Und auch bei Claudio Bargendas Geschoss aus 16 Metern war bei der Bucher Nummer eins Endstation. Machtlos war Gordzielik dann gegen Haack, der die Dominanz seiner Elf belohnte.

Die Schlussphase gehörte wieder den Gastgebern, die durch Udo Brehm (83.) die letzte gute Chance ungenutzt verstreichen ließen.

TSV Buch: Gordzielik – C. Ell (56. G. Ell), S. Fleischmann, C. Fleischmann, Reichel, Brehm, Hofer (6. Piwernetz), Scholz, Schreiner, Lang (78. Weber), Yilmaz.

TSV Neudrossenfeld: Grüner – Gareis, Pauli (72. Engelhardt), Hahn, Taubenreuther, Haack (82. Hacker), Pötzinger, Hamacher (63. Kolb), Bargenda, Günther, Greef.

SR: Söllner (TSV Schonungen);

Zuschauer: 270;

Tore: 0:1 Haack (11.), 1:1 C. Fleischmann (25.), 2:1 Lang (29.), 2:2 Haack (67.).

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading