Mit Rollstuhl in Martinsumzug gefahren

Foto: Jens Kalaene/dpa

Beim Martinsumzug im nordrhein-westfälischen Kempen hat ein 86-Jähriger die Kontrolle über seinen motorisierten Rollstuhl verloren und ist in eine Gruppe von Kindern gefahren.

Ein Zehnjähriger sei bei dem Unfall am Donnerstagabend leicht verletzt worden, teilte die Polizei in Viersen mit. Die Eltern brachten ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Der Senior fuhr den Polizeiangaben zufolge mit seinem Rollstuhl in dem Umzug mit. Warum er die Kontrolle über das Gefährt verlor, war unklar.

afp

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading