Mit Fantasieführerschein unterwegs

Symbolfoto: dpa

Einen internationalen Führerschein und eine entsprechende Übersetzung legte der Fahrer eines Audi am Dienstag vor, als er geg 19.40 Uhr von der Polizei auf der A9 bei Berg von der Polizei kontrolliert wurde.

Die Dokumente des 25-jährigen Berliners erschienen den Beamten verdächtig. Nach Überprüfung mithilfe der polizeilichen Unterlagen war schnell klar, dass es sich bei den vorgelegten Dokumenten um Fantasiedokumente handelt.

Die Folge war die Beschlagnahme der gefälschten Dokumente sowie Anzeigen wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Ein Mitfahrer konnte anschließend das Lenkrad übernehmen und die Fahrt fortsetzen.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading