Mistelgaus Bürgermeister Birner legt sich fest Das Feriendorf Obernsees wird gebaut

Mistelgaus Bürgermeister Georg Birner legt sich fest: Das Feriendorf in Obernsees wird gebaut! So weit wie am Freitag sah sich Birner noch nie im nahezu sechs Jahre währenden Ringen um das 30-Millionen-Euro-Projekt.

Dem Kurier stellte er exklusiv das neue Konzept vor. Wenn alles nach Plan läuft, dann ist am 1. Juli 2013 Baubeginn, im Herbst könnten die ersten Ferienhäuser in unmittelbarer Nachbarschaft zur Therme Obernsees stehen.

In einem ersten Bauabschnitt sind insgesamt 102 Immobilien für vier, acht oder zwölf Urlauber vorgesehen. Bis zu 250 Ferienhäuser könnten es am Ende werden. Stückpreis: zwischen 120.000 und 150.000 Euro.

Finanzierungsbestätigungen liegen vor

Die neue Ferien- und Thermendorf Fränkische Schweiz GmbH will das Projekt Feriendorf mit einem weiteren Kooperationspartner als Bauträger umsetzen. Die Finanzierungsbestätigung eines deutschen Kreditinstitutes liegt bereits im Mistelgauer Rathaus vor.

Den Gemeinderat hat Bürgermeister Georg Birner bereits in nicht-öffentlicher Sitzung von der neuen Entwicklung in Kenntnis gesetzt. Am Mittwochabend wurden die Grundstückseigner informiert. Am 29. Oktober soll der Gemeinderat mit der Änderung des Flächennutzungsplanes und der Aufstellung eines Bebauungsplanes das erforderliche Bauleitverfahren auf den Weg bringen.

Laut Birner gelten die Zusagen von Regierung und Landratsamt für ein vereinfachtes Verfahren immer noch, so dass eine Baugenehmigung bis Mai 2013 möglich sei.


Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Samstagsausgabe (13. Oktober) des Nordbayerischen Kuriers.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading