Missglückter Backversuch

Am Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr Erlangen mit dem Kleinalarmfahrzeug und dem Rüstwagen zu einer technischen Hilfeleistung der „feinfühligen“ Art gerufen. Die chirurgische Notaufnahme des Universitätsklinikums benötigte Hilfe bei einer doch sehr verzwickten Sache.

Eine Frau hatte sich laut Angaben der Feuerwehr beim Backen ihren Finger in einem Stabmixer eingezwickt und konnte diesen nicht mehr selbstständig befreien. Auch das Personal der Notaufnahme war nach diversen Befreiungsversuchen schließlich mit ihrem Latein am Ende und holte sich die Hilfe von der Feuerwehr.

„Die Kollegen, alle mit handwerklicher Ausbildung aus der Zeit vor der Tätigkeit als Feuerwehrbeamte, konnten den Finger letztendlich mit Hilfe einer Blechschere befreien“, sagte Feuerwehrsprecher Sebastian Müller. Die Frau wurde anschließend in der Notaufnahme durch das Team der Klinik weiter behandelt und die Feuerwehr rückte ab. 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading