MGS: Gebrauchtwagenkonzept ausgezeichnet

Sind stolz auf ihr neues Gebrauchtwagenkonzept und die Auszeichnung dafür: Anja Sticht und Torsten Schlitter. Foto: Andreas Harbach

Gut 160 Bewerber aus ganz Deutschland gab es, alle hat der Bayreuther Autohändler MGS beim Wettbewerb des Fachmagazins "Gebrauchtwagen Praxis" hinter sich gelassen. Jetzt darf er sich für ein Jahr "Deutschlands bester Gebrauchtwagenhändler" nennen.

Ob er jetzt wirklich der beste Gebrauchtwagenhändler im Land ist? Torsten Schlitter, der den Bereich bei der Motor Gruppe Sticht (MGS) leitet, grinst und zieht als Antwort auf die Frage einen Vergleich: "Das ist wie bei einer WM. Wer am Ende gewonnen hat, der ist Weltmeister." Und Geschäftsführerin Anja Sticht ergänzt: "Das ist auf jeden Fall eine Auszeichnung, auf die wir stolz sind. Denn sie kommt von Profis und sorgt in der Branche für ordentlich Aufmerksamkeit."

Eigene Farbe, eigenes Logo

Ausgezeichnet wurde bei einem Festakt in Würzburg mit rund 300 Gästen das MGS-Konzept, den Gebrauchtwagenbereich zu einer eigenen Marke mit eigener Farbe, eigenem Logo und vor allem auch einem eigenen Hauptstandort zu machen. 5000 Quadratmeter groß ist das Gelände an der Himmelkronstraße in Bayreuth, auf dem das Unternehmen seit Frühjahr 2017 ständig rund 120 Gebrauchte anbietet. Mittlerweile wurde das Konzept auf die meisten der insgesamt sieben Standorte der Gruppe übertragen, wo im Schnitt weitere 180 Gebrauchtfahrzeuge auf Käufer warten.

20 Prozent Zuwachs

Offenbar mit Erfolg. Laut Schlitter legte der Gebrauchtwagenbereich in Bayreuth um knapp 20 Prozent zu: Insgesamt verkauft die Gruppe laut Sticht etwa 2500 Autos im Jahr, davon 18 Prozent Gebrauchte. "Bereits nach kurzer Zeit hat sich gezeigt, dass das Unternehmen die Weichen in seinem Gebrauchtwagengeschäft richtig gestellt hat", sagte "Gebrauchtwagen Praxis"-Chefredakteurin Silvia Lulei in ihrer Laudatio. Das Fachmagazin richtet den Wettbewerb bereits seit 2006 jährlich aus.

Elf Neuwagen-Marken

Dabei reagierte MGS auch auf Platzprobleme am Stammsitz am Freiheitsplatz. Einiger Überzeugungskraft habe es bedurft, bis die Vertreter der elf Neuwagen-Marken, die die Bayreuther unter ihrem Dach vereinen, damit einverstanden waren, dass die Gebrauchtfahrzeuge nach ihren Srtandardvorgaben geprüft und aufbereitet werden, obwohl sie anschließend unter der eigenen MGS-Marke verkauft werden, sagt Schlitter.

Zweistufiges Auswahlverfahren

Die Fachjury haben er und sein Team in einem zweistufigen Auswahlverfahren überzeugt. Erst waren Betriebskennzahlen und Marketingstrategie für die vergangenen drei Jahre offenzulegen. Nach deren Sichtung kamen zehn Händler in die engere Auswahl, die die Juroren persönlich vor Ort begutachteten. Und schließlich wurden vier von ihnen nach Würzburg zur Verleihung eingeladen. Am Ende war es wie bei der Oscar-Verleihung. Sticht: "Wir haben erst auf der Bühne erfahren, dass wir gewonnen haben."


Das Unternehmen

Die Motor Gruppe Sticht (MGS) ist ein Autohändler, der unter seinem Dach Neuwagen von insgesamt elf Herstellern anbietet. Für den Gebrauchtwagenhandel wurde jetzt eine eigene Marke entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt an Standorten in Bayreuth (3), Hof, Wunsiedel, Kulmbach, Weiden, Dresden und Radebeul 435 Mitarbeiter und verkauft im Jahr rund 2500 Fahrzeuge, davon ein knappes Fünftel Gebrauchtwagen.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading