Matchball Sieg bringt EHC in die Landesliga

Noch einen harten Kampf muss der EHC Bayreuth überstehen. In der ersten Runde gegen den DEC Inzell ist das schon gelungen, auch wenn Sebastian Mayer in diesem Privatduell recht deutlich unterlag. Foto: Rudolf Ziegler

EISHOCKEY. Nur ein Sieg trennt den EHC Bayreuth noch von der Landesliga. Zu Spiel zwei der Best-of-three-Serie im Halbfinale der Aufstiegsrunde erwartet der Meister der Gruppe I am Freitag um 20 Uhr das 1b-Team des Oberliga-Absteigers EHC Waldkraiburg.

Nach dem 3:2-Sieg im ersten Duell haben die Gastgeber dabei einen Matchball zum Gesamtsieg, der gleichbedeutend mit dem Aufstieg wäre. Es würden dann zwar noch Spiele gegen den Gewinner des anderen Halbfinales folgen, in dem der EV Mittenwald einen 5:4-Sieg bei den Wanderers Germering 1b vorgelegt hat, aber dabei geht es dann nur noch um den Prestigetitel des bayerischen Bezirksliga-Meisters.

Auf der Gegenseite stehen die Waldkraiburger unter Druck, weil sie nur mit einem Sieg ein entscheidendes drittes Spiel auf heimischem Eis erzwingen können. Diese Partie wäre dann für Sonntag um 16.30 Uhr angesetzt. Auf schwache Nerven der Gäste sollte man im Bayreuther Lager allerdings nicht setzen. Schließlich hatte der Meister der Gruppe II im Viertelfinale schon vor dem Aus gestanden, als er gegen den EHC Regensburg das erste Spiel mit 2:3 verlor und dann auswärts nach einem 2:2 am Ende der 60 Minuten ins Penaltyschießen musste. Da lagen die Oberbayern aus dem Landkreis Mühldorf nach dem ersten Schützen beider Teams sogar mit 0:1 zurück, aber die nächsten beiden Waldkraiburger verwandelten ihre Versuche und stellten den Gesamtsieg mit 3:2 sicher.

Stützen im zahlenmäßig meist stark besetzten Aufgebot der Gäste sind Spielertrainer Jürgen Lederer, der Slowake Daniel Pamula und der slowenische Verteidiger Jan Loboda. Beim EHC Bayreuth hofft Spielertrainer Marco Zimmer auf einen kompletten Kader, auch wenn einige seiner Spieler nicht alle Trainingseinheiten absolvieren konnten.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading