Leonie ist das neue Christkind

Leonie Haas ist das neuer Pottensteiner Christkind. Links der zweite Bürgermeister Rainer Brendel, rechts die Betreuerin Steffi Ribold. ⋌Foto: Ralf Münch

Es ist Leonie Haas aus Vorderkleebach ist das diesjährige Pottensteiner Christkind. Der zweite Bürgermeister Rainer Brendel übergab ihr im Rathaus offiziell das Amt.

Die 14 jährige besucht das Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium in Bayreuth. "Am meisten freue ich mich darauf, wenn ich den Kindern etwas Gutes tun kann. Wenn ich sehe, wie ihre Augen leuchten", sagt sie. Und Vater Gerhard bestätigt: "Mit Kindern konnte sie schon immer klasse umgehen. Aus irgendeinem Grund fliegen sie auf Leonie."

Sechs Jahre bei der Stadtgarde

Das Mädchen ist vielseitig sportlich interessiert. Sechs Jahre hat sie bei der Stadtgarde in Pegnitz Show- und Gardetanz getanzt mit Teilnahme an Turnieren. Bei der Bayreuther Turnerschaft macht sie Roll- und Eiskunstlauf und vier Jahre Karate mit Turnierteilnahme hat sie auch schon hinter sich - so zierlich wie sie ausschaut ist sie gar nicht. Und Fußballfan ist sie auch. Ihr Herz schlägt für den FC Bayern.

"Mein Papa hat in der Zeitung gelesen, dass die Stadt Pottenstein ein Christkind sucht. Er fragte mich, ob ich nicht Lust dazu hätte. Hatte ich auch", so Leonie zu ihren Bewegründen dieses Amt ausüben zu wollen. Arbeit kommr nicht nur auf sie zu, sondern auch auf ihren Eltern, wenn Fahrdienst gemacht werden muss. Bisher sind es nur sieben Termine, die bereits feststehen. Aber laut Steffi Ribold von der Stadt Pottenstein, die das Christkind betreut, werden es noch mehr: "Im Durchschnitt sind es immer um die 16 Termine, bei denen das Christkind auftreten muss."

Der erste wird am 25. November sein, wenn der Weihnachtsmarkt im Seniorenheim eröffnet wird. Beim letzten Termin am 24. Dezember schließt sich der Kreis: Auch dann wird sie wieder bei der Weihnachtsfeier im Seniorenheim anwesend sein. Beißen sich die Termine bei den verschiedenen caritativen Einrichtungen und bei diversen Vereinen nicht mit der Schule? "Nein", sagt Leonie. "Ich bin ganz gut in der Schule. Und außerdem sind die meisten Veranstaltungen ja auch abends. Das bekomme ich schon hin."

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading