Leichter Aufwuchs Fast 12.000 Studierende in Bayreuth

Die Marke von 12.000 Studierenden wird die Universität Bayreuth im neuen Wintersemester „nicht ganz reißen“, sagt Präsident Rüdiger Bormann dem Kurier.

Derzeit beträgt die Gesamtzahl der Studierenden 11.524. Genau 1923 Erstsemester (Stand Freitag) haben sich bislang eingeschrieben. Mit 2566 lag diese Zahl vergangenes Jahr (Stand: 1. Dezember 2011) wegen der Ausnahmesituation – doppelter Abiturjahrgang sowie Wegfall der Wehrpflicht – deutlich höher. Im Wintersemester 2010/2011 waren es 2133 sogenannte erste Hochschulsemester, wie Bormann sagt. Aber auch dieses Jahr könnten es noch rund 2010 werden.

In Bayreuth stieg die Studierendenzahl von 10.134 im Herbst 2010, über 11.409 (Stand: jeweils 1. Dezember) auf mittlerweile 11.524 (Stand Freitag). Präsident Bormann spricht von einem leichten Aufwuchs; er rechnet noch mit einem Anstieg auf etwa 11.800 Studierende in diesem Wintersemester 2012/2013.

Bamberg hat mehr

Eine überaus gute Auslastung der Uni Bamberg meldet die dortige Kanzlerin, Dagmar Steuer-Fließer. Auch wegen Zulassungsbeschränkungen in stark besuchten Studiengängen starten dort in diesem Wintersemester bislang nur 1551 Erstsemester gegenüber 2862 im Vorjahr und 2021 im Jahr 2010. Insgesamt hat die Universität Bamberg jetzt 12.816 Studierende (Stand Freitag), gegenüber 12.393 im vergangenen Jahr und 10.156 im Jahr 2010.

Die Gesamtzahl von nun rund 12.900 Studierenden sei erfreulich hoch, betont Steuer-Fließer.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading