Landtag gibt grünes Licht Mensaanbau: Rund fünf Millionen Euro vom Freistaat

Das Schlangestehen in der Mensa könnte bald vorbei sein: Denn der Haushaltausschuss des Bayerischen Landtags hat am heutigen Mittwoch grünes Licht für die geplante Erweiterung der Mensa der Uni Bayreuth (der Kurier berichtete) gegeben. 4.950.000 Euro gibt es dafür vom Freistaat.

Die Entscheidung des Ausschusses begrüßten die Bayreuther Landtagsabgeordneten Walter Nadler (CSU) und Christoph Rabenstein (SPD). „Ich kenne die Situation, da ich schon des öfteren in der Mensa gegessen habe. Oft gibt es einen großen Stau“, sagte Rabenstein im Kurier-Gespräch.

Baubeginn noch nicht bekannt

Der Anbau entsteht neben dem bestehenden Speisesaal in Richtung Audimax-Teich nördlich der Mensa, die 1983 fertig gestellt wurde und für rund 4000 Studenten ausgelegt war. An der Uni studieren jedoch derzeit rund 10.500 Studenten. Freie Plätze sind demnach oft Mangelware. Mit dem Erweiterungsbau von 588 Quadratmetern sollen zusätzlich 1080 Studenten versorgt werden.

Der Bau teilt sich auf in einen separaten Speiseraum, einen großen Speisesaal und einen sogenannten Front-Cooking-Bereich, wo Speisen frisch zubereitet werden. Zudem wird die Spülmaschinenanlage erneuert. Wann Baubeginn ist, ist noch nicht bekannt.

bü/Foto:Türk

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading