Jugendliche durch Böller schwer verletzt

Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa

Die Explosion eines vermeintlichen Böllerblindgängers hat fünf Jugendlichen in Nürnberg schwerste Verletzungen zugefügt.

Zwei Jungen erlitten bei dem Unfall am späten Dienstagnachmittag schwerste Gesichts- und Handverletzungen, einem Jungen sei ein Daumen fast komplett von der Hand gerissen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zwei Mädchen hätten zudem offene Wunden und Knalltraumata erlitten.

Den Angaben zufolge entdeckten die Heranwachsenden im Alter von zwölf bis 14 Jahren zwei Tage nach Silvester einen nicht explodierten Feuerwerkskörper. Zwei der Jungen sollen diesen dann zur Explosion gebracht und damit die tragischen Folgen verursacht haben.

Da der Feuerwerkskörper fast restlos explodierte, lässt sich vermutlich nicht mehr feststellen, ob es sich um einen zugelassenen pyrotechnischen Gegenstand handelte.

afp

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading