IHK: Gabriele Hohenner soll Degen beerben

Nach der Trennung von Hauptgeschäftsführerin Christi Degen bei der IHK für Oberfranken Bayreuth zeichnet sich eine Lösung für die Neubesetzung des Postens ab.

Am Montagabend hatte sich das Präsidium der Kammer getroffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Ergebnis: Am 24. Juli soll in einer IHK-Vollversammlung endgültig über die Nachfolge Degens entschieden werden. Vor allem eines ist dem Präsidium wichtig: schnelle Handlungsfähigkeit.

Geht es nach den Verantwortlichen, soll Gabriele Hohenner die neue starke IHK-Frau werden. Als stellvertretenden Geschäftsführer hat das Präsidium Wolfram Brehm im Auge.

Wie es in einer Mitteilung der Kammer heißt, seien beide sehr erfahren und dadurch auch für den verantwortungsvollen Job geeignet. In der Tat ist das Duo alles andere als unbekannt: Hohenner und Brehm agierten bereits als stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer. Vor wenigen Wochen wurde das Aus Christi Degens bei der IHK bekannt. Grund war unter anderem eine Meinungsverschiedenheit mit dem Präsidium, was die strategische Ausrichtung der IHK angeht.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading