Holzbohle durchschlägt Frontscheibe

Foto: Polizei

Riesiges Glück hatte ein Autofahrer im Landkeis Coburg: Während der Fahrt durchschlug eine massive, vier Meter lange Holzbohle die Windschutzscheibe seines Wagens.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kam der 47-Jährige bei dem Unfall nahe Seßlach mit einer Schnittwunde am kleinen Finger der linken Hand davon.

Das Vierkantholz war zusammen mit etlichen Holzbrettern von einem entgegenkommenden Lastwagen gefallen. Dessen 30 Jahre alter Fahrer hatte seine Ladung zwar mit Spanngurten gesichert.

Eine der Verzurrösen hielt dem Druck aber offenbar nicht stand. So löste sich der Spanngurt und die Holzladung machte sich selbstständig.

dpa

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading