Hoher Schaden bei Dachstuhlbrand

Foto: Carsten Rehder/dpa

Ein Gebäudeschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstand Samstagmittag bei einem Brand eines Einfamilienhauses im Münchberger Ortsteil Solg. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache übernommen.

Gegen 12.40 Uhr bemerkte eine Anwohnerin Rauch aus dem Dachgeschoss und setzte einen Notruf ab. Die Feuerwehr Münchberg und sämtliche umliegenden Wehren rückten zur Brandbekämpfung mit etwa 70 Einsatzkräften an.

Durch koordinierte Zusammenarbeit gelang es ihnen, das Feuer im Dachgeschoss relativ schnell unter Kontrolle bringen. Dennoch entstand Sachschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro.

Näheren Aufschluss zur derzeit noch nicht geklärten Brandursache sollen jetzt die Ermittlungen der Kripo Hof geben.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading