Hohe Auswärtshürde Haspo-Damen beim Titelfavoriten Bergtheim gefordert

Lange Zeit war Michaela Lehnert (links) eines der Gesichter der Haspo-Damen. Jetzt spielt sie für Gegner Bergtheim. Foto: Peter Kolb

HANDBALL. Nach zuletzt sage und schreibe drei Unentschieden in Folge steht Damen-Bayernligist Haspo Bayreuth (4.) am Samstag um 18 Uhr ein äußerst unangenehmes Auswärtsspiel beim letztjährigen Vizemeister HSV Bergtheim (3.) bevor. Nachdem die Mannschaft der beiden Trainer Matthias Starz und Felix Rockenmayer in der vergangenen Saison zwei denkbar knappe Niederlagen, durch jeweils ein Gegentor in den Schlusssekunden, hinnehmen mussten, sind die Bayreutherinnen nun sicherlich auf eine Revanche aus.

„Wir haben noch eine Rechnung offen“, macht Starz um dieses Vorhaben auch kein Geheimnis und ergänzt: „Diese Saison sind die Karten neu gemischt und wir wollen in Bergtheim endlich unseren längst verdienten zweiten Saisonsieg einfahren.“ Trotz eines auf mehreren Positionen veränderten Kaders sind die Bergtheimerinnen erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet und mussten bisher lediglich eine Niederlage am ersten Spieltag vor heimischer Kulisse gegen die HG Zirndorf (28:31) hinnehmen.

Zwei Ex-Bayreutherinnen ziehen die Fäden

Vor allem der Angriff der Unterfränkinnen zeigt sich in Torlaune. Mit 112 Toren ist das Team um Trainer Moritz Kreisel aktuell das offensivstärkste Team der Liga. Im Rückraum ziehen gleich zwei Ex-Bayreutherinnen die Fäden. Während Anna-Maria Renner für eine Saison das Haspo-Trikot trug, war Michaela Lehnert lange Zeit sogar eines der Gesichter der Bayreuther Mannschaft und gab diese Saison ihr Comeback in Bergtheim.

„Es wird ein sicherlich sehr spannendes Spiel“, freut sich Rockenmayer. „Die letzte Saison hat schon gezeigt, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe agieren können.“ Zwar müssen die Bayreutherinnen erneut auf Torjägerin Kim Koppold und Lisa Haberkorn verzichten, ein Problem sieht Trainer Matthias Starz darin jedoch nicht: „Wir haben die Breite in unserem Kader, um den ein oder anderen Ausfall auszugleichen.“

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading