Haspo-Damen früh deutlich im Rückstand

Erfolgreichste Torschützin der Haspo-Damen war Tabea Brielmann. Doch auch die sechs Treffer der Linkshänderin waren längst nicht genug, um die Niederlage beim SC Markranstädt abzuwenden. Foto: Peter Kolb

Trügerisch war die Hoffnung der Damen von Haspo Bayreuth, beim SC Markranstädt eine gute Chance auf Punkte für den Kampf gegen den Abstieg aus der 3. Bundesliga Ost haben zu können. Vielmehr erwies sich die Aufgabe beim zuvor viermal in Folge sieglosen sächsischen Aufsteiger mit 23:33 (11:20) als unlösbar.

Vorentscheidend war schon der frühe deutliche Rückstand der Gäste. Der SC Markranstädt bestrafte nicht nur jeden Fehler konsequent mit schnellen Toren, sondern bot seinerseits kaum Fehler an und entwickelte gegen die Bayreuther 6:0-Abwehr viel Wirkung aus dem Rückraum. So führten die Gastgeberinnen schon nach fünf Minuten mit 5:0 und zogen bis auf 10:2 (15.) davon. Danach konnte Haspo nur in kurzen Phasen das Resultat verbessern (11:6/18., 21:14/35.), aber das reichte nicht für eine ernsthafte Siegchance. Nach dem 24:14 (38.) pendelte der Abstand beständig zwischen acht und zehn Toren.

Immerhin erzwangen die Bayreutherinnen in der zweiten Hälfte einen ausgeglichenen Schlagabtausch, in dem sie auch mehr eigene Akzente setzen konnten. Wesentlichen Anteil daran hatte eine Umstellung der Abwehr mit einer Sonderbewachung für die zweitligaerfahrene Litauerin Jurate Kiskyte. Mit der Unterstützung einer stabileren Defensive konnten sich auch die Haspo-Torhüterinnen häufiger auszeichnen.

Statistik

SC Markranstädt: Mikszto, Heyne – Kiskyte (10/3), Müller (1), Schwarz (3), Pöschel (2), Walzel (4), Konarzewska (4), Pilekowa (2), Morenz, Schütze (1), Kathner (1), Havel (2), Loehnig (3).

Haspo Bayreuth: Bauer, Benz – Dörfler, Hellriegel (6/3), Brielmann (6), Kerling, Hall (1), Fischer, Mustafic (5), Lichtscheidel (3), Brahm, Friedrich, Renner (1), Glowienka (1).

SR: Karoline Noack, Madlen Tornow (Wildau); Strafminuten: Markranstädt 12, Bayreuth 6.

Stationen: 5:0 (5.), 10:2 (15.), 11:6 (18.), 19:9 (28.), 20:11 (Halbzeit), 21:14 (35.), 24:14 (38.), 30:22 (54.), 33:23 (Ende).

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading