Haspo-Damen bei unberechenbarem Gegner

Mit couragierten Aktionen wie dieser von Anna Maria Renner haben die Haspo-Damen gegen den starken MTV Altlandsberg an Selbstvertrauen gewonnen. Foto: Peter Kolb

Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte der 3. Bundesliga Ost sind naturgemäß die wichtigsten Gegner für die Damen von Haspo Bayreuth bei ihrem Kampf um den Klassenerhalt. Am Sonntag um 17 Uhr in Bad Salzuflen ist allerdings fraglich, wie viel der Tabellenstand über die Kräfteverhältnisse aussagt, denn die Gastgeberinnen sind vielleicht das unberechenbarste Team der Liga.

Tiefpunkt in der wechselhaften Formkurve des Teams aus dem westfälischen Landkreis Lippe war vor drei Wochen eine 19:21-Niederlage beim ansonsten punktlosen Neuling HG Zirndorf, gegen den Haspo den einzigen Saisonsieg errungen hat. Danach schien auch die Höhe der 17:34-Heimniederlage gegen die Füchse Berlin auf eine Rolle als Abstiegskandidat hinzudeuten, doch umso überraschender war dann zuletzt der sichere 29:24-Sieg mit nur acht Feldspielerinnen beim Berliner TSC. Damit hat Bad Salzuflen nun sechs Punkte auf den Konto und könnte sich mit einem Sieg schon ein gutes Stück von Haspo absetzen.

Gerne hätte Haspo-Trainerin Michaela Lehnert ein Rezept, wie man eines der schwächeren Spiele des Gegners erzwingen kann. Doch das fällt schwer: „Es gibt keine Spielerin, die beständig herausragt, sondern es sind immer andere.“ Die Pleite in Zirndorf sei eher auf eigene taktische Fehler zurückzuführen gewesen, als durch besonders Leistungen des Aufsteigers: „Da mussten sie sich sogar bei ihrer überragenden Torhüterin dafür bedanken, nicht höher verloren zu haben.“

In erster Linie wollen die Bayreutherinnen aber ohnehin auf sich selbst schauen: „Wir haben aus dem letzten Spiel etwas an Selbstvertrauen gewonnen. Daran wollen wir anknüpfen und diese diese kleinen Schritte weiter gehen. Das ist gar nicht unbedingt eine Frage des Ergebnisses.“

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading