Große Suchaktion nach Vermisstenmeldung Junge Leute retten 79-Jähriger das Leben

Nach einer groß angelegten Suchaktion wurde eine 79-Jährige hilflos im Straßengraben aufgenuden. Foto: red

Das ging noch mal gut aus: Glücklich verlief eine Suchaktion nach einer 79-jährigen Frau aus Degelsdorf, die von einem Abendspaziergang nicht nach Hause gekommen war. Sie wurde schließlich in einem Straßengraben gefunden, in den sie wohl gestürzt war.

Aufatmen am Ende einer Suchaktion: Am Samstag gegen Mitternacht erstattete ein Mann aus Degelsdorf eine Vermisstenanzeige bei der Polizei, nachdem seine Ehefrau noch nicht von ihrem Abendspaziergang heimgekommen war.

Hilflos im Graben

Eine groß angelegte Suchaktion mit Unterstützung der Feuerwehren Zogenreuth und Auerbach wurde organisiert. Gegen 1 Uhr wurde die 79-jährige Dame von vier jungen Leuten, die sich mit ihrem Auto an der Vermisstensuche beteiligt haben, aufgefunden. Die Frau lag hilflos im Straßengraben eines Flurbereinigungsweges am Ortsrand von Degelsdorf. Offensichtlich war sie gestürzt und konnte aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen. Sie wurde vom BRK ins Krankenhaus nach Pegnitz gebracht.

Stark unterkühlt

Die Seniorin war bereits stark unterkühlt. Weitere Stunden im Freien hätte sie wahrscheinlich nicht überlebt. Die Polizei bedankt sich bei den eingesetzten Feuerwehren und allen, die sich freiwillig an der Personensuche beteiligten, für ihr Engagement.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading