Glatteis 30 Unfälle im Raum Wunsiedel

Symbolfoto: Ralf Hirschberger/dpa

Zahlreiche glättebedingte Verkehrsunfälle beschäftigten am Freitagmorgen Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr. Bei Kirchenlamitz wurde ein Verkehrsteilnehmer schwer verletzt, in Rehau trug ein Fußgänger Kopfverletzungen davon.

Seit den frühen Morgenstunden führte der feuchte Niederschlag besonders im Landkreis Wunsiedel zu zahlreichen Verkehrsunfällen. Rund 30 Mal mussten Polizei sowie Hilfsdienste zu Unfällen ausrücken.

Bei einem Unfall auf der Kreisstraße bei Kirchenlamitz erlitt ein Beteiligter schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

In Rehau stürzte ein Fußgänger und erlitt Kopfverletzungen.

Die Polizei appelliert gerade in den Wintermonaten zu vorsichtiger und witterungsangepasster Fahrweise. Winterausrüstung, insbesondere Winterreifen, sollte mittlerweile an den Fahrzeugen Standard sein. 

Der Deutsche Wetterdienst hatte noch in der Nacht eine Warnung vor Glatteis in den Kreisen Hof und Wunsiedel herausgegeben, auch die Integrierte Leitstelle Hochfranken warnte über die Nina-App vor Blitzeis.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading