Gemüselaster kippt auf der A 9 um

Foto: NEWS5 / Fricke

Auf der A 9 ist ein Gemüselaster umgekippt. Der Fahrer verletzte sich dabei. Es kam zu weiteren Blechschäden. Auf der Strecke kam es die ganze Nacht und am Vormittag zu Behinderungen.

Zu dem spektakulären Verkehrsunfall kam es am frühen Donnerstagmorgen auf der A 9 im Landkreis Bayreuth. Ein mit Gemüse beladener Sattelzug aus dem Elbe-Elster-Kreis hatte die Autobahn in Richtung Berlin befahren. Nach Polizeiangaben geriet der Sattelzug kurz vor 1 Uhr aus noch ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Marktschorgast und Gefrees nach links, durchbrach die Mittelschutzplanke und kippte dann um. Der 59-jährige Fahrer wurde dabei verletzt.

Sattelzug blockiert die Fahrbahn

Der umgestürzte Sattelzug blockierte nun die Richtungsfahrbahn München. In den querliegenden Lkw krachte noch ein Kleintransporter, dessen Fahrer aber unverletzt blieb. Auch auf der Richtungsfahrbahn Berlin wurden Autos beschädigt, die über umherliegende Fahrzeug- und Ladungsteile fuhren.

Autos werden umgeleitet

Die A 9 in Richtung München war am Morgen für die Unfallaufnahme und die Bergung des umgestürzten Lkw gesperrt. In Fahrtrichtung Berlin wurde der Verkehr über die rechte und die mittlere Fahrspur an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen mindestens auf ca. 100.000 Euro. 

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading