Gefreeser feiert Doppelsieg Florian Rohde holt zwei bayerische Titel

Schnell unterwegs war bei den Schülerinnen 14 Charlotte Bauer vom SC Bischofsgrün – aber nicht schnell geung für einen Platz auf dem Podest. Den verfehlte sie um vier Sekunden. Foto: Peter Mularczyk

SKILANGLAUF. Es waren nicht ganz die 400 Athleten, die zu den vom SC Neubau und vom WSV Oberwarmensteinach im Skistadion Neubau bestens ausgerichteten Bayerischen Meisterschaften erwartet worden waren: Doch immerhin 333 Aktive von der U 12 bis zu den Altersklassen der Damen und Herren gingen bei besten Voraussetzungen an den Start. Der Nachwuchs stand eindeutig im Mittelpunkt, und die oberfränkischen Talente wussten sich zum Teil hervorragend in Szene zu setzen.

Doch ein Routinier feierte einen Doppelsieg: Florian Rohde vom SC/TV Gefrees sicherte sich bei den Herren über 10 Kilometer mit 1:33,3 Minuten Vorsprung den Titel im Einzel vor Christian Friedrich (WSV Weißenstadt) und ließ sich tags darauf auch im Staffelwettbewerb, der insgesamt 109 Teams am Start sah, zusammen mit Friedrich nicht vom Platz ganz oben auf dem Podest verdrängen.

„Alles wird angerichtet sein für ein Wintermärchen“, hatte der Schirmherr, Landrat Hermann Hübner, angekündigt. Und er versprach nicht zu viel: Denn viele hatten zusammen geholfen, damit die Veranstaltung zu einem grandiosen Ereignis wurde. Allen voran die beiden ausrichtenden Vereine unter der Gesamtleitung von Ina Thieme (Oberwarmensteinach) und Christian Kastner (Neubau) sowie Stadion-Chef Johannes Schrader. „Sie haben Sensationelles geleistet“, würdigten die beiden Vorsitzenden Thomas Reichenberger und Sigurd Zapf deren unermüdlichen Einsatz. Für Zapf war es eine Ehre und große Freude,, „dass uns der Bayerische Skiverband die Organisation und Durchführung übertragen hat“.

60 Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Und am Samstagvormittag vertrieb die Sonne sogar anfängliche Regenwolken. Die Bundeswehr hatte drei Zelte bereitgestellt, für das Umkleiden, für die Verpflegung und für das Skiwachsen.

Oberfranken nicht weniger als 15 Mal in den Top Ten

Für den Skiverband Oberfranken standen im Einzel nicht weniger als 15 Platzierungen in den Top Ten an. Neben Rohde sicherte sich bei den Damen auch Celine Rieß (SC/TV Gefrees) den Titel einer Bayerischen Meisterin, allerdings war sie in ihrer Altersklasse die einzige Starterin. Marius Kastner (SC Neubau) , der am vergangenen Wochenende – wie berichtet – von den Deutschen Langlauf-Meisterschaften mit Gold, Silber und Bronze nach Hause gekommen war, ging im Einzel nicht an den Start. Beim Staffelsprint wurde er zusammen mit Luis Schwinger Vizemeister in der U 18 Klasse. Selina Sachs und Celine Rieß sicherten sich den Vizetitel bei den Damen, Lena Schultes und Hannah Stocker kamen nach einem spannenden Rennen bei den U 18 Damen auf den Bronzeplatz.

Im Einzel sicherten sich bei den Herren mit Manuel Zimmermann (SC/TV Gefrees/5.), Jonas Frohmader (WSV Weißenstadt/6.) und Adam Zeitler (SC/TV Gefrees/7.) weitere Top-TenPlatzierungen. Auf den Plätzen vier, fünf, sechs und sieben reihten sich bei den U 18-Damen Jule Zeißler (SC/TV Gefrees), Lena Schultes (WSV Weißenstadt), Katharina Haberstumpf und Louisa Ott (beide SC/TF Gefrees) ein.

Nur 3,4 Sekunden fehlen Luis Schwinger zum Titel

Luis Schwinger wurde über 10 Kilometer in der männlichen U 18 Vizemeister mit lediglich 3,4 Sekunden Rückstand auf den Sieger Malte Anselment (SC Oberstaufen). Jonas Frohmader (WSV Weißenstadt) sicherte sich bei den Junioren 20 (10 km) den dritten Platz. In der männlichen U 16 über fünf Kilometer wurde Lorenz Zapf vom SC Neubau Fünfter. Elias Hauenstein (WSV Oberwarmensteinach) verpasste als Vierter bei der männlichen U 15 das Podest ebenso wie Charlotte Bauer (SC Bischofsgrün) in der weiblichen U 14. (fünf Kilometer) und Felix Zapf (SC Neubau) in der männlichen U 13.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading