Förderbescheid für schnelles Internet

Bei der Übergabe des Förderbescheids für den Breitbandausbau in Pottenstein: Von links: Die Regierungspräsidentin von Oberfranken Heidrun Piwernetz, Bürgermeister Stefan Frühbeißer, Staatssekretär Albert Füracker, stellvertretende Landrätin Christa Reinert-Heinz und Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer. Foto: red

Nach dem Förderbescheid des Bundes für den Breitbandausbau in Pottenstein übergab nun  Bayerns Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker den Förderbescheid des Freistaats.

890.000 Euro schießt das Staatsministerium der Finanzen, der Landesentwicklung und Heimat für schnelles Internet in der Felsenstadt zu. Die kalkulierten Kosten dafür liegen bei 7,3 Millionen Euro (wir berichteten). „Für uns ist es ein ganz besonderer Anlass, den Förderbescheid entgegenzunehmen. Wenn Geld kommt, machen wir das sehr gern“, sagte Bürgermeister Stefan Frühbeißer. Füracker erläuterte, dass in Pottenstein bisher nur acht Prozent der Haushalte mit mindestens 30 Mbit pro Sekunde ausgestattet sind. Das soll sich nun bald ändern.

Bei der Übergabe des Förderbescheids für den Breitbandausbau in Pottenstein waren dabei: Die Regierungspräsidentin von Oberfranken Heidrun Piwernetz, Bürgermeister Stefan Frühbeißer, Staatssekretär Albert Füracker, stellvertretende Landrätin Christa Reinert-Heinz und Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer. lui

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading