Fliegender Kräuterquark auf Garagentor

Symbolfoto: dpa

Ein Packung „fliegender Kräuterquark“ hat über Ostern ein Garagentor in der Humboldtstraße in Hölle verunreinigt.

Die Polizei vermutet, dass ein durchfahrender Autofahrer den Kräuterquark aus dem Auto geworfen und damit das Garagentor getroffen hat. Da selbst ein tiefgründiges Reinigungsverfahren nicht alle Kräuterquarkspuren am Garagentor beseitigen konnten, muss nun ein neuer Anstrich her. Die Kosten dafür dürften bei knapp 100 Euro liegen. Hat jemand den „durchfahrenden Kräuterquarkwerfer“ beobachtet? Die Polizeiinspektion Naila hofft auf Meldungen aus der Bevölkerung an die Rufnummer 09282/979040.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading