Fahrerflucht endet mit Schwerverletzten

Die Flucht des weißen Kastenwagens endete jäh an einem Baum. Foto: red

Nach der Flucht vor der Polizei am Freitagabend und einem Verkehrsunfall bei Staffelbach (Kreis Bamberg) wurde Haftbefehl gegen einen 40-jährigen Autofahrer erlassen. Beim Unfall, der die Fahrerflucht beendete, erlitten die beiden Insassen des Autos schwere Verletzungen. Nun ermittelt der Staatsanwalt.

Gegen 19.30 Uhr missachtete der Fahrer eines Mercedes-Kastenwagens im Bahnhofsviertel in Bamberg eine rote Ampel, so die Polizeimeldung. Das beobachtete eine Polizeistreife, die den Fahrer daraufhin kontrollieren wollte. Der Fahrer ergriff die Flucht und überführ dabei mehrere rote Ampeln.

Fluchtauto prallt gegen Baum

Der Mann flüchtete weiter über Hallstadt, Dörfleins, Oberhaid bis nach Staffelbach. Auf seiner Flucht habe er auch versucht, Polizeiautos abzudrängen, wobei es zu leichten Kollisionen gekommen sein soll, wie es die Polizei meldet. Letztlich endete die Flucht auf der Straße zwischen Staffelbach und Appendorf, als der Flüchtige nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Der 40-Jährige und sein 36 Jahre alter Mitfahrer erlitten schwere Verletzungen und kamen in Krankenhäuser. Am Sonntagnachmittag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl unter anderem wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr gegen den 40-jährigen Fahrzeugführer.

Weiterhin Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen und Geschädigte des Vorfalles mit dem weißen Kastenwagen mit Hassbergener Kennzeichen (HAS). Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading