Entscheidung über höhere Beiträge vertagt

Der Gemeinderat hat eine Abstimmung über eine Erhöhung des Mitgliedsbeitrages für den Verein Regionale Entwicklungsgesellschaft „Rund um die Neubürg - Fränkische Schweiz“ vertagt. Erst wolle man konkrete Infos darüber, was mit den Einnahmen geschieht, lautete der Tenor.

Mit der Entscheidung folgte der Gemeinderat dem Hummeltaler Gremium, das ebenfalls eine Vertagung beschlossen hatte. Die Gemeinden Heinersreuth und Hollfeld haben einer Erhöhung hingegen ihre Zustimmung versagt.

Man vermisse konkrete Aussagen dazu, was bei Erhöhung der Mitgliedsbeiträge die einzelnen Gemeinden zu erwarten hätten. Solange diese Informationen nicht vorliegen, könne und werde der Gemeinderat nicht abstimmen. Glashütten müsste zukünftig 5051 statt wie bisher 2165 Euro zahlen.

Ab 2013 sollen die Mitgliedsgemeinden statt bisher 1,50 Euro pro Einwohner 3,50 Euro zahlen.


Ausführlicher Bericht in der Mittwochsausgabe (1. August) des Nordbayerischen Kuriers.

akw/Symbolbild: pa

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading