Einsatzfahrzeug der HvO brennt aus

Zwischen Neuhof und Seidwitz brannte am Sonntagmittag ein Einsatzfahrzeug der Helfer vor Ort aus. Foto: red

Großer Schreck bei den Creußener Helfern vor Ort (HvO). Auf einer Einsatzfahrt nach Windischenlaibach geriet auf der Staatsstraße zwischen Neuhof und Seidwitz das Auto am Sonntagmittag vermutlich wegen eines technischen Defekts in Brand.

Es entstand Totalschaden. Der Fahrer konnte den Wagen unverletzt verlassen. Das Fahrzeug war seit fünf Jahren im Einsatz der HvO. Seine Anschaffung sowie die medizinische Ausstattung war komplett durch Eigenmittel und Spenden finanziert worden. „Der Unfall trifft uns natürlich hart, da wir nun schnellstmöglich ein neues Fahrzeug samt Ausstattung anschaffen müssen“, sagt Patrick Czekalla, Bereitschaftsleiter der HvO in Creußen. Deshalb sei man nun erneut auf Spenden angewiesen. Bis es ein neues Einsatzfahrzeug gibt, sind die HvO Creußen bei der Integrierten Leitstelle abgemeldet. Die Helfer vor Ort sind in Creußen seit 2007 am Wochenende und an Feiertagen im Einsatz. Den Brand löschten die Feuerwehren aus Creußen und Neuhof. „Wir möchten uns ausdrücklich bei dem Fahrer des nachfolgenden Autos bedanken, der mit Lichthupe auf den Brand aufmerksam gemacht hat“, so Czekalla.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading