Einfamilienhaus brennt ab

Am Neujahrsmorgen kurz vor 5 Uhr alamierte die ILS Amberg mehrere Einsatzkräfte zu einem Einfamilienhaus in den Schleicherhof nach Auerbach. Nach den ersten Meldungen solle es dort brennen.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren stand ein Carport mit einer angrenzender Garage in Vollbrand. Ebenfalls hatte das Wohnhaus schon Feuer gefangen. Die fünfköpfige Familie und eine Freundin der Tochter hatten das Haus bereits verlassen. Durch die starke Rauchentwicklung mussten auch die Nachbarn von der Polizei aus ihren Betten geklingelt werden und ihre Häuser verlassen.

Feuer greift über

Die Feuerwehren versuchten das weitere Übergreifen auf das Wohnhaus zu verhindern, was aber nicht gelang. Das Einfamilienhaus brannte komplett aus und ist nicht mehr bewohnbar. Bei dem Brand wurden die sieben Personen, darunter drei Kinder und ein Polizist, verletzt und ins Krankenhaus nach Pegnitz gebracht. Nach ersten Schätzungen der Polizei am Einsatzort wird mit einem Sachschaden von mindestens 300.000 Euro gerechnet. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kripo Amberg.

Über die Brandursache ist ebenfalls noch nichts bekannt. Womöglich könnte ein Feuerwerkskörper unter das Carport geflogen sein und so zu dem Brand geführt haben. An der Einsatzstelle befanden sich neben der Fauerwehr aus Auerbach, die Wehren aus Zogenreuth, Michelfeld, Nitzelbuch, Königstein und Neuhaus a.d. Pegnitz. Insgesamt ungefähr 100 Floriansjünger und noch zirka 20 Mann vom BRK. 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading