Eine nicht alltägliche Unfallflucht

Symbolfoto: Matthias Balk/dpa

Ein Parkrempler, ein abgefahrener Seitenspiegel - leider kommt es in solchen Fällen öfter mal zur Unfallflucht. Der Schaden, den der Fahrer eines Kleintransporters im Weidenberger Ortsteil Stockau hinterlassen hat, war aber deutlich größer.

Solch eine Unfallflucht erlebt die Polizei selten. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Dienstagabend gegen 23.35 Uhr mit seinem kastenwagenähnlichen weißen Kleintransporter durch den Weidenberger Ortsteil Stockau in Richtung Neunkirchen. In der Ortsmitte verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach eine Hecke und fuhr anschließend in ein hinter der Hecke stehendes Gewächshaus. Dieses wurde komplett zerstört.

Sachschaden von 3000 Euro

Nach dem Unfall setzte der Fahrer zurück und verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 3000 Euro. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein, sicherten zurückgelassene Fahrzeugteile und sprachen mit Zeugen.

Zusätzliche Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug erbittet die Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter der Telefonnummer 0921/5062230.

red/mki

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading