Dragons zu Hause weiter ungeschlagen

Kein Durchkommen für die Bears: Vor allem dank ihrer kompromisslosen Defensivarbeit bezwangen die Bayreuth Dragons um Clarence Williams (Vierter von rechts) die Bamberger mit 20:12. Foto: Peter Kolb

Zweiter Sieg im zweiten Landesliga-Heimspiel für die Bayreuth Dragons. Sie besiegten die Bamberg Bears vor allem dank einer starken Defensivleistung mit 20:12.

Vor 150 Zuschauern im FC-Stadion ließ die Dragons-Defensive nur einmal Punkte des Bamberger Angriffs zu. Während die Dragons-Offensive in den vorangegangenen Spielen eher über das Laufspiel zum Erfolg kam, wurden dieses Mal alle Punkte durch das Passspiel erzielt. So gab es drei Touchdown-Pässe der Bayreuther zu bewundern. Obwohl die Heimmannschaft in allen Phasen der Partie spielbestimmend war, war der Spielstand lange Zeit ausgeglichen.

Die Gäste hielten die Begegnung in der ersten Halbzeit allerdings nur durch eine kuriose Szene offen: Bei einem Onsidekick waren die Dragons einen kurzen Moment unaufmerksam, dies nutzten die Bears aus und trugen den freien Ball zum Touchdown zurück in die Bayreuther Endzone. Zur Halbzeit stand es somit 6:6. Im letzten Viertel setzten sich die Dragons auch aufgrund ihres größeren Kaders ab und kamen so zum verdienten Sieg.

Weniger gut lief es für die Jugend. Nach dem 36:44 gegen die Würzburg Panthers wartet die Bayreuther U19 auf ihren ersten Saisonsieg.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading