Diebe lassen medizinische Geräte mitgehen

Diebe holten sich medizinische Geräte aus dem Auerbacher Krankenhaus. Foto: red

Diebe machten in der Nacht zum Montag auch vor der St.Johannes-Klinik nicht Halt. Die Kriminalpolizei Amberg ist verständigt worden. Für die Ermittlungen sind die Beamten auch auf Hinweise angewiesen.

Warum werden bei einem Einbruch im Krankenhaus medizinische Geräte gestohlen? Sollen diese zu Geld gemacht oder selbst genutzt werden? Diese Fragen werden vermutlich nicht schnell beantwortet werden können.

Einbruchszeitpunkt nicht bekannt

Aktuell ist noch nicht einmal bekannt, wie und wann der oder die Diebe in die Klinik gekommen sind, da an den Außentüren keine Einbruchsspuren festgestellt wurden. Auch der genaue Zeitpunkt ist unklar: Es muss irgendwann zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen passiert sein.

Eine Mitarbeiterin hat das Fehlen der Geräte am frühen Morgen bei Dienstantritt festgestellt, erklärt Ingo Freiberger von der Abteilung Haustechnik. Ziel des Diebstahls waren die Funktionsräume im Erdgeschoss des Krankenhauses.

Für Ersatz wird gesorgt

Entwendet wurden die Lichtquelle und der Prozessor des Olympus-Endoskopiegeräts sowie zwei Schrittmachermessgeräte. „Für Ersatz wird gesorgt“, sagte der Vorstand des Kommunalunternehmens Kreiskrankenhäuser, Klaus Emmerich. Der Betrieb in der Klinik geht rund um die Uhr weiter. Die Kriminalpolizei Amberg ist verständigt worden und sucht jetzt den/die Verursacher des Sachschadens. Für die Ermittlungen sind die Beamten auch auf Hinweise angewiesen.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading