Die Winterwanderer sind unterwegs

„Wir sind glücklich, dass es geschneit hat“, brachte es Mehlmeisels Bürgermeister Franz Tauber auf den Punkt. Denn bei prächtigem Weiß fanden zum Einstieg in den 3. Deutschen Winterwandertag in allen vier ausrichtenden Orten des Fichtelgebirges Begrüßungswanderungen statt.

Dabei waren die Touren in Ortsnähe so gewählt, dass die Gäste einen ersten ersten Eindruck vom Fichtelgebirge mitnehmen konnten.

Bis Sonntag wollen Wanderfreunde aus der ganzen Republik das Fichtelgebirge als Winterwanderregion kennen lernen. Erwartet werden 500 bis 1000 Gäste.

„Hoffen wir, dass es zu keinen Wetterkapriolen kommt“, sagte auch die Vorsitzende des Fichtelgebirgsvereins Monika Saalfrank, die in Bischofsgrün auch die Teilnehmer einer ersten Schneeschuhtouren, die neben Tourengeher-Skitouren das Wanderprogramm ergänzen, begrüßte.

Der erwartete Sturm Friederike könnte jedenfalls durchaus Änderungen im Programm nötig werden lassen.

Aktuelle Informationen hierüber werden zeitnah auf der Homepage www.winterwandertag-ochsenkopf.de veröffentlicht.

Hier findet sich auch das Programm der jeweiligen Tage.

Anmeldung zu den Wanderungen ist nicht zwingend erforderlich, aber ausdrücklich erwünscht, und zwar an annika.stoecker@winterwandertag-ochsenkopf.de oder unter 09272/965-8957. Unabhängig davon ist es sinnvoll, wegen möglicher wetterbedingter Absagen oder Verschiebungen immer aktuell in den Tourist Informationen der teilnehmenden Gemeinden nachzufragen, insbesondere bei Schneeschuhwanderungen und Langlauf.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading