Der Hate-Slam 2018 - die Vollversion

Der Hate-Slam 2018. Foto: Andreas Harbach

Übele Beschimpfungen, unfreiwillig komische Zuschriften und Anrufe im Kundenservice, Stilblüten der Redaktion und eigene Fehler im Blatt - im Lauf eines Jahres läuft beim "Nordbayerischen Kurier" so einiges auf. Sieben Kurier-Redakteure haben das beim Hate-Slam 2018 auf die Bühne gebracht. Mit dabei war auch wieder der Poetry-Slammer Micha Ebeling aus Berlin. Und heuer gab es im ausverkauften Zentrum ein Finale, bei dem den Besucher das Lachen verging.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading