Geld für die neue Schanze

bischofsgrün skischanze, skisprungsschanze, sommersprungschanze ochsenkopfschanze schanze

Der Bau einer neuen, mittelgroßen Skisprungschanze in Bischofsgrün wird mit einem hohen staatlichen Zuschuss gefördert.

Auf 70 und 15 Meter folgen 30. Für die dritte Skisprungschanze in der Ochenskopfarena von Bischofsgrün hat es am Freitag einen warmen Regen gegeben: Landtagsabgeordneter Martin Schöffel übergab Bürgermeister Stephan Unglaub den Förderbescheid der Staatsregierung. Damit wird die Hälfte der förderfähigen Kosten vom Freistaat übernommen. Die neue Schanze, die rund eine halbe Million Euro kostet, wird 2014/15 gebaut. Kulmbachs Bürgermeister Henry Schramm sagte in seiner Eigenschaft als Bezirkstagsvizepräsident und alternierendes Mitglied der Oberfrankenstiftung zu, sich für eine Förderung auch durch diese beiden Einrichtungen einzusetzen. Das Prinzip der ansteigenden Schanzenklänge spielt eine wichtige Rolle im Training der Skispringer. dann sind Sprünge von 15, 30 und 70 Meter Weite möglich⋌agw

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading