Das Freibad feiert seinen 50. Geburtstag Am Wochenende freier Eintritt im Kreuzsteinbad

Kreuzsteinbad, Freibad, Sommer, Hitze, Patrick Wolff am 18.06.2013. Foto: Ronald Wittek

Das Kreuzsteinbad feiert am Wochenende sein 50-jähriges Bestehen. Olaf Schurig ist stolze 24 Jahre dabei. „Damit gehöre ich schon zur großen Kreuzsteinbad-Familie“, meint der Leiter des Bades. „Die Arbeit macht immer noch Spaß“, sagt der 43-Jährige. 

Der Bademeister kennt natürlich jeden Fleck des Bades, gehört quasi schon zum Inventar. „Das Besondere am Bad ist die zentrale Lage in der Stadt“, erzählt er. Es gebe ein breites Angebot für die gesamte Familie, „alle finden das, was sie brauchen.“ Schurig hebt die Stammkunden hervor, die seit vielen Jahren kommen. Etwa die Frühschwimmer, die bei jedem Wetter ab 7 Uhr ihre Runden drehen. Oder die Feierabendschwimmer, die regelmäßig nach der Arbeit kommen.

Auswärtige Besucher, die das Bad noch nicht kennen, schwärmten immer wieder, wie toll es in Schuss sei, erzählt Schurig. Nicht alle Städte seien so gut aufgestellt. Auch die Eintrittspreise würden als moderat empfunden: Erwachsene zahlen für die Einzelkarte 3,70 Euro pro Tag, Kinder und Jugendliche 2,10 Euro.

Insgesamt sind 24 Mitarbeiter im Kreuzsteinbad beschäftigt. Sie betreuen unter anderem das 50 Meter lange und 25 Meter breite Schwimmbecken, die 85 Meter lange Großrutsche und den Strömungskanal sowie das große Wellenbecken im Nichtschwimmerbereich. Für besonders Mutige steht ein Zehn-Meter-Sprungturm bereit, für die Kleinen ein Planschbecken mit Blubberbucht und Kleinkinderrutsche. Die Liegefläche beträgt 24 000 Quadratmeter. Weiterhin gibt es einen Erlebnisspielplatz mit großem Piratenschiff für Kinder, eine Fußballwiese, einen Basketball-, Tischtennis- und Beachvolleyballplatz.

Eröffnet wurde das Bad am 14. Mai 1964. Derzeit wird die Halle B umgebaut, an der sich seit der Eröffnung 1964 kaum etwas verändert hat. 1,2 Millionen Euro steckt die Bayreuther Verkehrs- und Bäder GmbH (BVB) in die Modernisierung. Bis zum Juli soll das Vorhaben abgeschlossen sein. Die Halle B ist von zentraler Bedeutung: Aufsichts- und Personalräume sind hier untergebracht, der Sanitätsraum, die Toiletten, Umkleiden mit Schließfächern und die Duschen mit warmem Wasser. Hinzu kommt ein eigens abgegrenzter Bereich für Menschen mit körperlichen Einschränkungen.

Zum Jubiläum lädt die Bayreuther Bäder- und Verkehrs- GmbH alle Badegäste zu zwei Tagen kostenlosem Freibadvergnügen ein. Am Samstag und am Sonntag gibt es freien Eintritt. „Wir möchten uns damit bei allen unseren Kunden bedanken“, sagt Badleiter Olaf Schurig. „Und zusammen mit ihnen feiern!“

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading