Daniel Eßel Bester mit einem 1,56-Schnitt

Ehrung der sieben Besten der Jahrgangsstufe in der Christian-Sammet-Schule. ⋌Foto: Pia Artz

In der Christian-Sammet-Schule wurden 97 Neuntklässler, 38 Zehntklässler und sieben Schüler der Übergangsklasse von Rektor Bernd Zimmermann und den Klassenlehrern verabschiedet.

Fabian Kürzdörfer, Adam Franzucik und Nina Reichelt (Schüler des Quali-Jahrgangs) erreichten einen Durchschnitt von 2,00, 2,27 und 2,33. Eine herausragende Leistung brachte Daniel Eßel, der im Mittlere-Reife-Zeugnis einen Durchschnitt von 1,56 hat.

Durchschnitt von 2,22

Aus dem M-Zweig wurde auch Nina Haberl, Dominik Kautz und Jan Ulitzka, alle mit einem Durchschnitt von 2,22, geehrt. Schulleiter Zimmermann dankte den Schülern für ihr Engagement und ihr meist ordentliches Verhalten. Er ermunterte sie, Vertrauen in ihre Entscheidungen und Fähigkeiten zu haben und nie aufzuhören, besser werden zu wollen.

Musikalische Abwechslung

Mit den Worten „schaut nach vorn und lasst euch nie unterkriegen“ beendete er seine Rede. Der Chor der Christian-Sammet-Schule sorgte während der ganzen Feier für musikalische Abwechslung. Die Übergangsklasse, die nur aus Flüchtlingen besteht, die in Pegnitz wohnen, wurde von Frau Arnold-Haberberger betreut. Der Zweck dieser Klasse war es, den Jugendlichen die Eingliederung in die Gesellschaft zu erleichtern.

Jede Klasse präsentiert nach Erhalt der Zeugnisse eine Dia-Show, in der die lustigsten Momente der Klassen auf Fotos festgehalten sind. So sahen die Besucher zum Beispiel Bilder von Abschlussfahrten nach Rügen und zum Gardasee, aber auch der Berlinausflug wurde fotografisch festgehalten. Einer der Höhepunkte der Feier am Donnerstag war, als die Schüler selbst geschriebene Gedichte für jeden Lehrer vortrugen.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading