Dachstuhlbrand in Lichtenfels

Etwa 50.000 Euro Sachschaden entstanden am frühen Samstagmorgen bei dem Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in der Innenstadt. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen wählten kurz nach 0.30 Uhr den Notruf, nachdem sie Flammen im Dachbereich des Wohnhauses in der Langheimer Straße bemerkt hatten. Sogleich eilten, neben Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Polizei, zahlreiche Feuerwehreinsatzkräfte aus Lichtenfels sowie den umliegenden Wehren an den Brandort.

Ihnen gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Anwesen zu verhindern und das Feuer bei dem zurzeit unbewohnten Haus zu löschen. Noch in der Nacht kamen Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Coburg vor Ort und nahmen die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache auf. (red)

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading