Eine Million Euro Schaden Brand in Bamberger Malzfabrik

Foto: News5/Merzbach

BAMBERG. Rund eine Million Euro Sachschaden entstand bei dem Brand in der Mälzerei in der Brennerstraße am Donnerstagmorgen. Verletzt wurde niemand. Brandfahnder der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.  

Kurz nach 3 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim der Brand im Bereich des Dachstuhls des mehrstöckigen Gebäudes gemeldet. In der Folgezeit waren bis zu 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr, zirka 30 Personen von Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk sowie mehrere Polizeibeamte vor Ort.

Die Löscharbeiten in dem komplexen historischen Gebäude gestalteten sich schwierig und dauerten bis in die Mittagsstunden an. Nach bisherigen Erkenntnissen der Brandfahnder der Kripo Bamberg ist das Feuer im sechsten Stock des Gebäudes ausgebrochen. Ursächlich hierfür dürfte ein technischer Defekt im Bereich der Trocknungsanlage gewesen sein. Unter anderem verbrannten dort etwa 30 Tonnen Malz. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Das Technische Hilfswerk Bamberg traf entsprechende Maßnahmen zur Abstützung des Gebäudes. Gegen 13.45 Uhr konnte die Sperrung der Brennerstraße aufgehoben werden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading