BSV sucht Stadtmeister auf Sand

Fliegen gehört beim Beachvolleyball einfach dazu. Vor kurzem zeigte Max Hauser (TSV Herrsching) in Bayreuth seine Künste, am Wochenende geht es an gleicher Stelle um den Beach-Cup. Foto: Peter Kolb

Die Sandmännchen haben schon gemeldet, die Schlechtschmetterfront ebenso und Los Blockos auch. Aber einige Plätze sind noch frei im Starterfeld beim Beach-Cup 2016, den der BSV 98 Bayreuth am Wochenende ausrichtet. Es geht auch um die Bayreuther Stadtmeisterschaft.

Je zwölf Duos werden die Wettbewerbe der Damen und Herren am Samstag bestreiten. Hier gibt es keine Lücken mehr, wohl aber bei den maximal zwei Dutzend Mixed-Mannschaften, die am Sonntag ebenfalls von 9 bis gegen 18 Uhr auf den beiden Plätzen des BSV an der Prellmühle – nur dort sind die Endspiele – und auf den Courts auf dem benachbarten Landesgartenschau-Gelände zu Werke gehen sollen. Bei den Zweier-Teams können – nach gestrigem Stand - noch fünf Meldungen angenommen werden, am Limit für die Vierer fehlten nach diesem Stand noch drei.

Hobbyteams sind willkommen

„Mit der Ausrichtung des Vierer-Mixed-Turniers wollen wir auch etwas für den Breitensport tun“, erklärt BSV-Abteilungsleiter Hartmut Joost, „Hobbyteams sind uns sehr willkommen.“ Die Turnierregeln für diesen Wettbewerb besagen, dass bei den Quartetts immer mindestens zwei Frauen auf dem Feld stehen müssen. Laut Joost ist dort auch der Einsatz von Reservespielern möglich. „Und wir bemühen uns, dass jedes Team im Lauf des Tages vier Begegnungen absolviert.“

Zwei davon sind in der Vorrunde vorgesehen, wenn in vier Dreier-Gruppen auf zwei Gewinnsätze gespielt wird. Danach folgen Halbfinals, Platzierungsspiele und Finale.

Am Samstag sind ebenfalls ab 9 Uhr nach demselben Modus bereits die „Profis“ zu sehen. Mit Nicole Steeger/Sophia Höreth und Fanny Gnade /Leonie Stöcker haben für das Damen-Turnier unter anderem vier Bayernliga-Meisterinnen der N.H. Young Volleys gemeldet.

Bei den Herren verteidigen Christian Dinkel/Volker Nissels ihren Titel. Jan Wißling mit Alexander Huber oder Jörg Fredersdorf/Jens Beller werden dies verhindern wollen. Stadtmeister kann nur ein Team werden, in dem beide aus Bayreuth stammen, hier wohnen oder arbeiten.

Die Aktiven erhalten mit der Bezahlung der Startgebühr (20 bzw. 25 Euro pro Team) Eintrittskarten, die an diesem Tag für die Landesgartenschau gültig sind.

Players's Night am Samstag

Ob „zwischen den Blumen“ oder auf den BSV-Plätzen am Roten Main – Spaß und Stimmung seien garantiert, wirbt der Veranstalter auf seiner Homepage. Und wem im Sand möglicherweise aufgrund ausbleibenden Erfolges die gute Laune etwas abhanden kommt, der kann die Player’s Night mit Barbetrieb auf dem BSV-Gelände am Samstagabend dazu benutzen, sie wiederzufinden. Joost: „Darüber hinaus bieten wir neben der Montgolfiade bei der Gartenschau auch noch ein Flutlicht-Boccia-Turnier. Und dabei sind auch wieder die beiden Moderatoren aus Österreich, die schon im Juni beim BVV-Masters für prächtige Stimmung gesorgt haben.“

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading