Blöd gelaufen: Erst Joint, dann Diebstahl

Gleich zwei mal in nur einer Nacht ging eine Gruppe Jugendlicher in Kulmbach der Polizei ins Netz. Archivfoto: Daniel Karmann/dpa

Gleich zwei Mal in einer Nacht ist eine Jugendgruppe in Kulmbach der Polizei ins Netz gegangen.

Zum ersten Mal auffällig wurden die Jugendlichen gegen 23 Uhr im Bereich Oberhacken. Als eine Streife an der Gruppe vorbei fuhr, fiel ihnen ein 16-Jähriger auf, der sich verdächtig verhielt. Der Grund: Die Ordnungshüter hatten ihn dabei ertappt, wie er gerade dabei war, einen Joint zu drehen.

Anderthalb Stunden später stachen zwei weitere Mitglieder der Gruppe der Streife erneut ins Auge. Sie hatten sich zwischenzeitlich in Richtung Bahnhof bewegt, wobei einer auf einem Fahrrad saß, welches er zuvor noch nicht besaß. Der Verdacht des Fahrraddiebstahls bestätigte sich rasch. Der 16-jährige Langfinger räumte ein, dass er das Rad am Spielplatz neben dem Fußballplatz unversperrt vorgefunden habe und sich damit seinen Nachhauseweg erleichtern wollte.

Er fand sich, wie sein Bekannter zuvor, auf der Kulmbacher Polizeiinspektion wieder.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading